Eleonore Dehnerdt: Zum Reinschnuppern ... zum Kennenlernen ... zum Weiterlesen...

Herzlich willkommen auf meiner schlichten Homepage.

Zu mir:
Ich wurde 1956 in Urbach (Süddeutschland) als achtes von neun Kindern geboren. Seitdem bin ich ohne Ausrede am Leben.
Lange Jahre arbeitete ich neben der Autorentätigkeit mit voller Stelle als Diplom-Sozialpädagogin in unterschiedlichen Arbeitsfeldern.
2011 wagte ich den glücklichen Sprung und bin nun freischaffende Schriftstellerin. Mein erster Traumberuf (Gärtnerin) kommt unserem eigenen Garten zu Gute.

Im schriftstellerischen Bereich bediene ich verschiedene Sparten. An erster Stelle stehen jedoch Romanbiografien. Zu allen Biografien biete ich Lesungen an. Für die Lesungen schlüpfe ich in die Gewänder der damaligen Protagonisten. Nach Wunsch des Veranstalters variiere ich das Programm. Besonders schön wird es, wenn auch Musik und/oder Gesang erklingt.

... aktuelle Projekte:
Jetzt steht das Reformationsjahr an. Das Jahr 2017 und weit bis in 2018 hinein ist für Lesungen vorgesehen. Dazu sind zwei meiner historischen Biografien von Bedeutung:
1.
Meine inzwischen mehrfach ausgezeichnete Biografie zu Katharina von Bora wurde vom Brunnen Verlag neu aufgelegt. Sie trägt den Titel: "Katharina, die starke Frau an Luthers Seite".
2.
Die Biografie über Herzogin Elisabeth, die Südniedersachsen reformierte. Das Buch erschien erstmals 2010 zum 500. Geburtstag der Herzogin unter dem Titel „Die Reformatorin“ und ist schon lange vergriffen. Und das, obwohl erst mit dem Reformationsjahr bundesweit die Bedeutung dieser Regentin deutlich wurde.
Umso erfreulicher, dass es nun im Mitzkat Verlag als neu überarbeitete Ausgabe zum Reformationstag 2017 vorliegt! Anders als Katharina von Bora regierte Herzogin Elisabeth mit strenger Hand, ignorierte die Wünsche ihrer Gatten und zettelte selbst blutige Kriege an. Anhand der Biografie verstehen wir, wie unglaublich schwer die damalige Zeit für die Menschen war.

Zu meinem Schreibverständnis:
Rückblickend bin ich froh und dankbar, dass ich den „unbedeutenden“ Frauen treu geblieben bin und sie hochgehalten habe. Mancher Verlag verstand auch nicht, warum ich nicht reißerischer an die Sache heranging. Meine Pflicht sah ich jedoch stets darin, Wissen und Verständnis für eine historische Persönlichkeit zu entwickeln, um ihr Lebensbild schlicht und ergreifend nachzuzeichnen. „Schlicht und ergreifend“, darin entwickelt sich für mich die ganze Größe und das Elend eines Menschen und kann uns nachhaltig berühren und erschüttern. Es sind auch nicht alleine die Biografien von Männern, die uns das Zeitgeschehen nahebringen. Gerade in den Biografien der Frauen lässt sich das damalige Lebensumfeld noch besser darstellen.
Mit großem Stolz erfüllt es mich, dass im nächsten Jahr alle meine Biografien wieder lieferbar sind. Ich bin keine berühmte Bestseller Autorin und doch gehören die Biografien zu den „Longsellern“. Mein Glück ist es, dass bisher alle Bücher, wenn sie vergriffen und die Rechte wieder bei mir waren, in einem anderen Verlag engagiert verlegt wurden und dort bisher immer sogar noch besser durchstarten konnten.

Mit meinem jüngsten Buch erfüllte ich mir den Wunsch, meine süddeutsche Heimat und die Staufer hochzuhalten. Dazu habe ich die Pferde gesattelt und ritt mit Barbarossa über die Alpen und zurück... Nicht, weil ich die Kriegsgeschäfte liebe, sondern Beatrix von Burgund auf der Spur war, die mit nur zwölf Jahren den stattlichen Staufer-Kaiser heiratete... Dabei spielte die mittelalterliche Minnemusik auf, die Gebeine der Heiligen Drei Könige zogen in Köln ein, Rainald von Dassel trat in die Geschichte und Falken flogen auf...
Frohgemut finden die ersten Lesungen statt, je nach Wunsch der Veranstalter zu unterschiedlichen Schwerpunkten und mit Harfenmusik. Dazu arbeite ich mit der Harfenistin Donatella Abate zusammen.
Der Titel des Buches Lautet: "Und Barbarossa weinte - in Memoriam Kaiserin Beatrix von Burgund". Hier ein Interview und Video dazu. www.zvw.de/inhalt.schorndorf-die-frauen-wurden-immer-vergessen.68c2aaf7-7c8c-47d0-abb4-0bf06e1966f9.html



Kontakt:

Diplom - Sozialpädagogin und Autorin:

Eleonore Dehnerdt
Quantzstraße 23
34346 Hann. Münden
Tel.05541/999 869
E-Mail: eloquent@t-online.de