Kunst: Malerei, Aquarell

Aquarellmalerei ist die am häufigsten angewandte Technik in der Malerei weltweit

Kopfbild


        Malerei 1  · Webseite durchsuchen  · Empfehlungen Sm 23456   Kontakt   Datenschutz   Impressum        

Aquarellbilder - mit Tuschen und Tinten auf sagenden Papieren gemalt

Farbverlauf mit Aquarellfarben Aquarelle (latein. aqua=Wasser) sind mit Wasserfarben gemalte Bilder auf saugendem Bildträger wie Papier oder Pergament.
Für die Aquarellmalerei wurden spezielle Papiere entwickelt. Dieses  Papier hat neben der Saugkraft eine besondere Festigkeit, dieses verhindert, dass das Papier auswölkt, und damit ungewollte Farbkonzentrationen entstehen.

Aquarelle zeichnen sich durch starken Farbverlauf und nuancierte Farb-Übergänge aus. Die Aquarellfarben verlaufen auf einem gleichmäßig angefeuchtetem Papier indem sich die Pigmentierung in der Papierstruktur absetzt. Aquarell Malerei in der Kunst erlaubt das  Gegenüberstellen von lasierenden und deckenden Wasserfarben im Bild. In der Aquarell-Malerei wird in der Regel von den helleren Farben zu dunkleren Farbtönen gearbeitet. Der Bildträger wird im Aquarell mit in die Bild-Komposition einbezogen. Häufig wird Farbe in den feuchten Bildträger, oder in noch feuchte, bereits bemalte Bildpartien gesetzt oder einfließen lassen, so dass Farben ineinander verlaufen und dabei die diese Maltechnik charakteristischen Strukturen entstehen. Diese Technik wird in der Aquarellmalerei als Nass-in-Nass-Technik bezeichnet. Dieser Technik verdankt das Aquarell auch ihre Bezeichnung, es ist also nicht das Mischen von Farben und Wasser was die Aquarellmalerei ausmacht, sondern das Arbeiten mit fließenden Farben auf dem Papier.

flächig gemaltes Porträt, AquarellmalereiAquarelle werden mit einem wasserlöslichen Bindemittel (Gummi arabicum, Leim oder Gelatine) und mit aus Farbpigmenten bestehenden lasierenden Farben gemalt. Die Malflüssigkeit beim aquarellieren wird mit Wasser verdünnt und mit einem Haarpinsel auf einen saugfähigen Malgrund wie Papier oder Pergament vermalt. Nasse Farbenfließen ineinander, wodurch weiche und nuancierte Farbverläufe entstehen.
Die Auswahl des Papiers nach seiner Saugkraft, Stärke und Struktur beeinflusst maßgebend das Ergebnis des Werkes. Spezielles Papier wie handgeschöpfte Papiere, Bütten, oder Papiere mit wenig Saugkraft setzen eine hohe Erfahrung und ein umfassendes technisches Verständnis voraus.

Die Aquarellmalerei als eigenständige Kunst Technik wird seit dem ausgehenden Mittelalter angewandt.

Aquarelle malen ist auch für ungeübte Kunstmaler oder Hobbykünstler immer wieder ein Anreiz. Dieses hat seine Ursache wohl sicherlich in einer konkreten Vorstellung der Motivauswahl und einer frischen, in der Regel ungebrochenen Farbdarstellung: klare, fließende Farben, weiche Farb-Übergänge, sowie eine transparente Überlagerung der Farbflächen, Kompositionen aus flächiger, frischer, direkter Bild-Gestaltung erzeugen eine emotionale Nähe zum gemalten Bild.

Aquarellmalerei - Kalligrafie




abstrakte  -  erotische  -  Airbrush  -  Aquarell
moderne  -  Kunst Malerei  -  Künstler  -  naive  -  realistische
surrealistische  -  Zeichnungen  -  zeitgenössische
Höhlen  -  Mittelalter  -  Neuzeit  -  Akt  -  Bilder

Sie haben selbst gemalte Bilder, aber keine Webseite? Stellen Sie Ihre Bilder in die
kostenlose Online Galerie

Acrylbilder Galerie  - Ölbilder Galerie  - Computerkunst Galerie  - Künstler Galerien

Begriffserklärungen Kunst: Malerei, Zeichnungen, Bildhauerei, Drucktechniken

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   { ²-tra }


Websuche   Suche Kunst: Malerei, Aquarell - Malen - Anleitung on Top