wilde Malerei - die jungen Wilden

Kunst Maler mit großer Obsession und einem expressiven Malstil

Kopfbild


        Malerei 1  · Webseite durchsuchen  · Empfehlungen Sm 23456   Kontakt   Datenschutz   Impressum        

Begriffserklärungen Kunst: Malerei, Plastiken, Skulpturen, Drucktechniken, Zeichnungen

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   { ²-tra }

Weichgrundätzung   wilde Malerei

Weichgrundätzung - Der Begriff Weichgrundätzung oder auch Vernis mou bezeichnet einen Begriff aus der Tiefdruck-Drucktechnik. Angewandt wird diese Technik in der Radierung. Die Druckplatte aus Metall (Kupfer, Zink), wird mit einer weichen Lackmasse überzogen. Darauf wird raues Papier gelegt, und darauf das Bildmotiv mit Stiften gezeichnet. Wenn das Papier abgehoben wird, bleibt an den Stellen der Zeichnung die Lackmasse haften. Die Druckplatte wird in ein Säurebad gegeben und ätzt die Partien, die nicht mit dem Ätzgrund behaftet sind. Für die Weichgrundätzung ist der weiche Rand in der Wiedergabe des Bildmotivs typisch.

Malerei in TemperafarbenWilde Malerei - Die Malerei erlebte mit Beginn der achtziger Jahre einen Aufbruch. Junge "Wilde Maler" schlossen sich in Berlin, Braunschweig und Köln zusammen, um gemeinsam mit großer Obsession und einem expressiven Malstil von zumeist kräftiger Farbigkeit einen neuen Stil zu pflegen. Die Grundelemente dieser Bilder waren häufig dem Alltagsleben entnommene "einfache" Formen wie Stühle, Tische, Telefonzellen usw. Zum Anderen wurden Formen mit organischen Bildelementen wie Fleischstücken, Verpackungen von Fleischstücken, oder auch bewegte Schattenwürfe abgebildet. Die großen Bilder auf zumeist kräftigem Rupfen oder Nessel in Ölfarben oder Temperafarben eroberten innerhalb kurzer Zeit den Kunstmarkt und namhafte Kunstsammlungen.
Als Wegbereiter dieser Malerei mit der Rückkehr zur figurativen Bildgestaltung können die Berliner Künstler Rainer Fetting, Helmut Middendorf, Salomé und Bernd Zimmer genannt werden. War die Philosophie dieser Künstler zur Malerei auch obsessiv, und die Malerei häufig ekstatisch, so waren die Vermarktungskonzepte der Künstler zumeist strategischen Gesichtspunkten ausgerichtet. Diese Künstler kochten nicht ihr eigenes Süppchen, sondern schlossen sich (zumindest zeitweise) zu funktionierenden Gruppen unter je einem Label zusammen (Köln: Mülheimer Freiheit, Braunschweig: das weiße Pferd), um mit allen kaufmännischen Risiken den ganz großen Wurf landen zu wollen. Die Geschichte zeigt, das es ihnen Beispielhaft gelungen ist.
Mit den Erfolgen der jungen Wilden setzte auch eine Auflösung der Gruppen ein, Künstler aus Braunschweig (Andreas Weishaupt, Salomé) zog es nach Berlin, Bernd Zimmer nach Braunschweig.
Die Kölner Gruppe um Hans Peter Adamski, Peter Bömmels, Walter Dahn, Jiří Georg Dokoupil, Gerard Kever und Gerhard Naschberger mit von der italienischen Arte Cifra beeinflussten Bildern konnte längere Zeit den Gruppen-Status aufrechterhalten, möglicherweise, weil die Künstler dieser Gruppe weniger stilistische Gemeinsamkeiten entwickelten.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Leinwandbilder selber Malen       Keilrahmen bespannen       Malerei - Tipps und Tricks

Abstrakt bis Expressionismus - Farbanwendung bis Jugendstil - Kalligrafie bis Nichtfarben - Ölmalerei bis Symbolismus - Tachismus bis Zustandsdrucke

Weichgrundätzung   wilde Malerei

nächste Seite:
Zeichnungen   zeitgenössische Kunst   Zinkätzung   Zinkografie   Zuschreibung   Zustandsdrucke

vorige Seite:
Vernis mou   Vernissage   verstählen   Vintage




abstrakte  -  erotische  -  Airbrush  -  Aquarell
moderne  -  Kunst Malerei  -  Künstler  -  naive  -  realistische
surrealistische  -  Zeichnungen  -  zeitgenössische
Höhlen  -  Mittelalter  -  Neuzeit  -  Akt  -  Bilder

Sie haben selbst gemalte Bilder, aber keine Webseite? Stellen Sie Ihre Bilder in die
kostenlose Online Galerie

Acrylbilder Galerie  - Ölbilder Galerie  - Computerkunst Galerie  - Künstler Galerien

Websuche   Suche wilde Malerei - Kostenlose Malschule on Top