Vernis mou - Weichgrundätzung

Vintage print, ein vom Künstler selber erstellter fotografischer Abzug

Kopfbild


        Malerei 1  · Webseite durchsuchen  · Empfehlungen Sm 23456   Kontakt   Datenschutz   Impressum        

Begriffserklärungen Kunst: Malerei, Plastiken, Skulpturen, Drucktechniken, Zeichnungen

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z   { ²-tra }

Vernis mou   Vernissage   verstählen   Vintage

Vernis Mou - Begriff aus dem französischem "vernis mou". Die weiche klebrige Lackmasse wird gleichmäßig auf eine Metall-Druckplatte gegeben. Über die Masse wird ein raues Papier gelegt und darauf ein Bildmotiv gezeichnet. An den Stellen der Zeichnung bleibt der Ätzgrund an dem Papier haften und lässt sich mit ihm abziehen. Die Druckplatte wird in ein Säurebad gegeben, die Säure ätzt die freigelegten grafischen Linien an. Der Druck erfolgt auf saugfähigem Papier.

Vernissage - Der Begriff Vernissage bezeichnet die Eröffnung einer Ausstellung in der Kunst. Zu diesem Anlass den ersten Tag einer Ausstellung werden Gäste eingeladen. Eine Vernissage ist mit Eröffnungsreden, einem Büffet und zuweilen einem speziellen Programm wie Tanz- oder Musik-Performance verbunden. Der oder die Künstler / Künstlerinnen sind an diesem Tag in der Regel anwesend und bieten dem Besuchern die Möglichkeit der Auseinandersetzung. Die Vernissage wird in der Regel vom Galeristen oder Ausstellungsmacher ausgerichtet, und ist für den Künstler neben der Finissage ein wichtiger Tag der Ausstellung.

verstählen - der Begriff verstählen bezeichnet einen technischen Vorgang, der in der Kunst bei der Radierung, speziell bei der Kaltnadelradierung angewandt wird. Die bei Drucken benutzten Metallplatten unterliegen einer gewissen Abnutzung durch Wischvorgänge und den Druck der Presse. Um höhere Auflagen bei gleicher Qualität anbieten zu können, werden die Druckplatten deshalb häufig in einem galvanischen Bad mit einer dünnen Stahlschicht überzogen. Diese "Stahlhaut" nutzt sich beim Auflagendruck ab, die eigentliche Druckplatte selber ist geschützt, und kann gegebenenfalls mehrmals galvanisiert werden. Die Anzahl der Drucke einer Auflage kann somit wesentlich erhöht werden.

Vintage - bezeichnet den Ausdruck "Vintage print" für einen vom Künstler selber erstellten fotografischen Abzug, der möglichst direkt, also ohne fototechnische Bearbeitung und ohne Ausschnitt-Auswahl, praktisch "wie gesehen" angeboten wird.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Leinwandbilder selber Malen       Keilrahmen bespannen       Malerei - Tipps und Tricks

Abstrakt bis Expressionismus - Farbanwendung bis Jugendstil - Kalligrafie bis Nichtfarben - Ölmalerei bis Symbolismus - Tachismus bis Zustandsdrucke

Vernis mou   Vernissage   verstählen   Vintage

nächste Seite:
Weichgrundätzung   wilde Malerei

vorige Seite:
Umdruck   Unikat




abstrakte  -  erotische  -  Airbrush  -  Aquarell
moderne  -  Kunst Malerei  -  Künstler  -  naive  -  realistische
surrealistische  -  Zeichnungen  -  zeitgenössische
Höhlen  -  Mittelalter  -  Neuzeit  -  Akt  -  Bilder

Sie haben selbst gemalte Bilder, aber keine Webseite? Stellen Sie Ihre Bilder in die
kostenlose Online Galerie

Acrylbilder Galerie  - Ölbilder Galerie  - Computerkunst Galerie  - Künstler Galerien

Websuche   Suche Drucktechniken Vernis mou - Kostenlose Malschule on Top