.
Die Leive-Bibel
Genesis - Bild 38




Methusalah 1 © Ulrich Leive


Methusalah (1)

(größeres Bild)


Methusalah war hundertsiebenundachtzig Jahre alt, und zeugte Lamech. - (Gen 5, 25)


Zurück

Übersicht

Weiter

.
Ein Kommentar von Willy Rordorf
Nach der Bibel wurde Methusalem 969 Jahre alt. Ein schönes Alter! Man sieht es ihm auch an auf dem Bild. Da steht er auf seinen Stock gestützt, mit langem allerdings noch schwarzem! Bart, in einem schäbigen, altersgrauen Rock. Das eine Auge blickt müde zu Boden, das andere ist trostlos offen auf das Kommende gerichtet wie lange noch?

Das Überfällige in der Gestalt Methusalems wird noch betont durch das, was rings um ihn vorgeht. Da herrscht munteres, quieckjunges Leben. Hinten reitet stolz ein Mann auf seinem Pferd; links haben sich zwei junge Leute gerade kennen gelernt; rechts vorne hat ein Paar gerade sein erstes Kind bekommen; links schreiten einige auf die Zukunft gerichtete Menschen frisch aus.

Was das grosse Alter Methusalems ganz speziell unterstreicht, ist die Tatsache, dass um ihn herum auch das Sterben schon lange begonnen hat: da liegt ein Kadaver am Boden, und da starrt uns ein längst vermoderter Totenkopf samt Gebeine an wie lang liegt er wohl schon da?

Methusalem scheint uns zu fragen: Was soll das alles? Was ist das für ein sinnloser Kreislauf, den ich immerzu überlebe? Und wir geben ihm Recht: es ist wohl besser, dass wir Heutigen höchstens hundert Jahre leben, das ist dann schon übergenug.

Bei diesem Bild muss ich an das Stück Friedrich Dürrenmatts „Der Meteor“ denken, in dem ein Mann, der sterben möchte, nicht sterben kann.


© Willy Rordorf
E-Mail an Willy Rordorf | Übersicht | Ein weiterer Kommentar


Henoch wandelt mit Gott © Ulrich Leive
Nach oben
Methusalem 2 © Ulrich Leive


Zurück

Übersicht

Weiter

Home   |   NT

Altes Testament

Bilder-Titel


Goldene Linie

Diese Seite wurde zuerst erstellt am 14. 04. 2007 / Zuletzt bearbeitet am 23. 05. 2015

Startseite / Impressum