Die Leive-Bibel
Daniel - Bild 14




Daniel in der Löwengrube 1  © Ulrich Leive


Daniel in der Löwengrube 1


Und Darius aus Medien nahm das Reich ein,
Und Darius sah es für gut an, daß er über das ganze Königreich setzte hundertzwanzig Landvögte.
Über diese setzte er drei Fürsten, der einer war Daniel.
Daniel aber übertraf die Fürsten und Landvögte alle; darum gedachte der König, ihn über das ganze Königreich zu setzen.
Deshalb trachteten die Fürsten und Landvögte darnach, wie sie eine Sache zu Daniel fänden, die wider das Königreich wäre. Aber die konnten keine Sache noch Übeltat finden.
Da sprachen die Männer: Wir werden keine Sache zu Daniel finden, ohne über seinem Gottesdienst.
Da kamen die Fürsten und Landvögte zuhauf vor den König, und sprachen zu ihm also:
Daß man einen königlichen Befehl solle ausgehen lassen, daß, wer in dreißig Tagen etwas bitten wird von irgendeinem Gott oder Menschen, ohne von dir, König, allein, solle zu den Löwen in den Graben geworfen werden.
Also unterschrieb sich der König Darius.
Da kamen Männer zuhauf, und fanden Daniel beten und flehen vor seinem Gott.
Sie sprachen vor dem Könige: David, der Gefangenen aus Juda einer, der achtet weder dich noch dein Gebot, das du verzeichnet hast; denn er betet des Tages dreimal.
Da befahl der König, daß man Daniel herbrächte; und sie warfen ihn zu den Löwen in den Graben. Der König aber sprach zu Daniel: Dein Gott, dem du ohne Unterlaß dienest, der helfe dir.
Und der König ging weg in seine Burg.
Des Morgens früh, da der Tag anbrach, stund der König auf, und ging eilend zum Graben, da die Löwen waren.
Und als er zum Graben kam, rief er Daniel mit kläglicher Stimme. Und der König sprach zu Daniel: Daniel, du Knecht des lebendigen Gottes, hat dich auch dein Gott, dem du ohne Unterlaß dienest, mögen von den Löwen erlösen?
Daniel aber redete mit dem Könige:
Mein Gott hat seinen Engel gesandt, der den Löwen den Rachen zugehalten hat, daß sie mir kein Leid getan haben; denn vor ihm bin ich unschuldig erfunden.
Da ward der König sehr froh, und hieß Daniel aus dem Graben ziehen. Und sie zogen Daniel aus dem Graben, und man spürte keinen Schaden an ihm; denn er hatte seinem Gott vertrauet. - (Dan 6,1-10.13.14.17.19-24)


Zurück

Übersicht

Weiter

Home   |   NT

Altes Testament

Bilder-Titel


Goldene Linie

Diese Seite wurde zuerst erstellt am 01. 10. 2008 / Zuletzt bearbeitet am 25. 09. 2014

*** Startseite / Impressum ***